Adresse

Otto-Brenner-Straße 132 , 33607 Bielefeld

Telefon

+49 (0) 521 78 71 453

Audi 

Audi A5 mit Nachrüst-Multimedianavigation
Audi A5 Baujahr 2010 Einbau: Oktober 2015

Wenn ein Audi A5 nicht über ein werkseitig verbauten MMI-Navigationsgerät verfügt, bietet Alpine ein sehr interessantes Paket und dies nachzurüsten: Es wird dazu ein Touchscreen-Monitor verbaut und die alte Radioeinheit wurde gegen ein neues Medienpanel getauscht. Man erhält dazu, wie hier zu sehen, ein modernes Navigationsgerät, mit DAB+Tuner, USB-Anschlüssen, iPod/iPhone-Schnittstellen, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine deutliche Klangverbesserung gegenüber dem alten Audi-Radio. Dieses Paket ist auüerdem mit dem Audi A4 und Q5 kompatibel.

Kontakt

Audi Q7 mit Rear-Seat-Entertainment
Audi Q7 Einbau: Februar 2009

Ein SUV komplett mit Multimedia ausgestattet.

DVD- Player im Handschuhfach
In das Handschuhfach wird ein DVD- Player eingesetzt und mit Modulen versehen, so dass man sowohl auf dem werkseitigen Monitor im Cockpit, wie auch auf den Kopfstützenmonitore die DVD anschauen kann.

Kopfstützenmonitore
Hierbei werden die Originalen Kopfstützen komplett umgebaut damit, wie in diesem Fall, Zenec 702 7″ Monitore verbaut werden können.

Gesamtansicht Innenraum
Im eingebauten Zustand sieht das Ganze dann so aus. Optional ist es möglich einen DVB-T- Tuner zu verbauen, dieser ermöglicht die Umschaltung zwischen TV und DVD-Betrieb.

Audi A4 Kombi mit Focal-Showausbau
Audi A4 B5 Kombi 1995-2001 Einbau: Juli 2008

Hochtöner Umbau Vordertüren
Die Focal Utopia Hochtöner wurden in die originalen Einbauort, allerdings weiter vorne positioniert, um Klangverfälschungen durch das Plastikgitter von Audi zu vermeiden.

Kofferraumausbau Gesamteindruck
Es wurden zwei 30cm Focal Utopia Subwoofer und zusätzlich ein Focal 2-Wege System der K-Serie verbaut. Des Weiteren wurde ein Powercap, eine Gel-Batterie und insgesamt drei Endstufen von Focal eingebaut. Diese sind durch die, mit einem Plexiglasfenster versehene Bodenplatte zu sehen. Die Subwoofergehäuse wurden aus Holz gebaut, dann mit einer GFK-Abdeckung versehen und zum Schluss mit Kunstleder bezogen. Zusätzlich kam noch ein 7″ Clarion Monitor zwischen die beiden Gehäuse. Es wurden zwei Deckenmonitore von Zenec eingebaut, einmal ein 7″ und ein 10″ Monitor.

Doorboards Umbau
Die originale Tür wurde mit einem Gehäuse umgebaut, sodass zwei 16,5 cm Focal Utopia ihren Platz fanden. Diese wurden dann zum Abschluss mit schwarzem Leder bezogen.

Alpine F1 Status Headunit
Als Herzstück des Audi´s wurde ein Alpine F1 Status eingebaut um die komplette Anlage mit einem perfekten Klangprozessor einstellen zu können. Das Klangerlebnis ist einfach nur unverbesserlich.

Plexiglasplatte mit Focallogo
Unter dem Boden liegen die Endstufen die die Lautsprecher und Subwoofer mit der benötigten Leistung versorgen. Eine 4-Kanal, eine 2-Kanal und ein Monoblock von Focal wurden verbaut. Die Bodenplatte wurde ebenfalls mit schwarzem Leder bezogen.

Utopia Woofer
Sie klingen nicht nur wahnsinnig toll, sie sehen auch noch richtig gut aus…
 
Lautsprecherschutz
Zum Schutz der Lautsprecher sind dezente Verkleidungen im Lieferumfang enthalten.
Audi A3 Sportback mit Rear-Seat-Entertainment
Audi A3 Sportback (Typ 8P) Einbau: August 2007

Es wurden dazu die Monitore in Schalen gesetzt, die auf die den oberen Teil der Sitzschale aufgesetzt wurden. Diese Schalen wurden aus Gfk gefertigt und mit Kunstleder bezogen.

ur Ansteuerung der Monitore dient ein DVDPlayer, der in das Handschuhfach gesetzt wurde.

In diesem Audi A3 sollten im Fond Monitore verbaut werden, ohne die originalen Kopfstützen zu zerschneiden.

Audi A4 B6 mit HiFi-Einbau
Audi A4 B6 Einbau: Juni 2003

Die Lautsprecher in den Türen waren auf Doorboards montiert, die mit Alacantarraleder bezogen waren.

Der Kenwood-Navigationsrechner wurde hinter dem rechten Seitenteil im Kofferraum montiert.

Im Kofferraum wurden 2 Phase Linear Alliante 12″ Subwoofer in einer GFK-Reserveradmulde verbaut. Hinter den Lautsprechern wurden 2 Hifonics Verstärker unter einem doppelten Boden installiert.